Integration

Was bedeutet das Wort Integration eigentlich!?

Laut Lexikon ist die Integration "die Eingliederung in ein größeres Ganzes". Integrieren tun wir Erzieherinnen täglich in der Arbeit viele Kinder mit ihrer Einzigartigkeit. Konkret geht es uns um die Integration von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen. Diesen Auftrag, der übrigens im Sozialgesetzbuch, im Kinder - und Jugendgesetz verankert ist, nehmen wir in unserer KiTa sehr ernst. Wir haben im November 2006 eine integrative Gruppe mit zwei Plätzen eröffnet.

Integration als individueller Lern-und Entwicklungsprozess bedeutet, sich mit Behinderung und Integration kontinuierlich auseinanderzusetzen. Ziel ist es, Behinderung als eine Facette der Normalität zu begreifen, Unterschiedlichkeit als Chance für persönliches und gemeinsames Wachstum zu erfahren, die eigene Sichtweise zu reflektieren und zu erweitern und natürlich die eigenen Grenzen zu erfahren.

 
Wir schaffen eine Atmosphäre der gegenseitigen Akzeptanz und der Zusammengehörigkeit. Jedes Kind wird in seiner Individualität wahrgenommen.

Unterschiede zwischen Kindern sehen wir nicht als Defizite, sondern als Chance voneinander zu lernen.

Unsere Kindertagesstätte ist ein Ort, an dem Gemeinschaft und Solidarität gepflegt und gelebt wird.

Zur Verwirklichung der integrativen Arbeit ist eine Rahmenvereinbarung (Personalaufstockung, räumliche Voraussetzung, Gruppengröße...) zu gewährleisten.

Haben Sie Interesse an einem Platz, sprechen Sie uns an und machen Sie einen Besichtigungstermin aus.
Die integrative Arbeit ist auch eine Herausforderung für das ganze KiTa-Haus, wir nehmen diese gerne an und freuen uns auf diese Arbeit.
 

Text: D. Gebhard(Leiterin) und ihr Team

 

powered by WebsiteBaker