Wallfahrten nach Lourdes

2018 feiert Lourdes sein 160-jähriges Jubiläum der Erscheinung der Jungfrau Maria. Aus diesem Anlass werden Wallfahrten per Bus, per Flug und als Flusswallfahrt angeboten. Flyer dazu finden Sie am Schriftenstand in unserer Kirche.



Termine zu unserem Kirchenjubiläum

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Wie bekannt feiern wir am 21.10.2018 das 150-jährige Jubiläum unserer Pfarrkirche. Im Vorfeld dazu sind über das Jahr schon jetzt verschiedene Veranstaltungen geplant, wie z.B.:

  •  Die Reihe „Frei gem8ACHT“, jeweils um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul zu folgenden Terminen:
    16.02., 09.03., 13.04., 11.05., 08.06., 13.07., 10.08., 14.09. und 12.10.2018.

  • Kirchenführung – mal anders am 07.03.2018 um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, veranstaltet von der Kolpingsfamilie Klein-Auheim

  • „Das Kreuz im Chorraum“ Bildervortrag am 21.03.2018 um 20.00 Uhr im Don-Bosco-Haus/UG, Tulpenstr.2 zur Entstehung und Bedeutung, veranstaltet von der Kolpingsfamilie Klein-Auheim

  • Pfarrwallfahrt zum Rochusfest nach Bingen am Montag, dem 20.08.2018

  • Vortrag durch Dr. habil. Alexander Nawar zum Thema: Gott und sein Volk - Wer ist die Kirche? Brauchen wir sie noch? Wie soll sie sein, um Gottes Volk zu werden? Impulse für das konkrete Leben des Christen aus dem Kirchweih-ritus am 27.09.2018 um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul

  •  Konzert mit dem Regionalkantor Felix Ponizy am 28.10.2018 um (wahrscheinlich) 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul

  • Zu allen Veranstaltungen sind ALLE herzlichst eingeladen. Bitte auf weitere Ankündigungen, Ergänzungen, Änderungen im Pfarrblatt der Pfarrei St. Peter und Paul, im Internet unter www.pepa.de und der Tagespresse achten.
    Beate Schroth


Caritasstammtisch

Am 12.03.2018 um 19.00 Uhr findet der nächste Caritasstammtisch in der Katakombe statt.
U.a. ist auch die Ausgabe der Osterpräsente zur Verteilung an unsere Kranken vorgesehen, die der Besuchsdienst an diesem Abend mitnehmen kann.

Beate Schroth

 



Einladung zur Seminarreihe 2018 in der Fastenzeit

Im Hinblick auf das Kirchenjubiläum (bitte auch extra Artikel dazu beachten) stellt die Kolpingsfamilie Klein-Auheim ihre jährliche Seminarreihe in der Fastenzeit unter dieses Motto und lädt ein:
Zum ersten Seminarabend, Mittwoch, dem 07. März 2018 zu einer „Kirchenführung – mal anders“ um 20.00 Uhr in die Pfarrkirche St. Peter und Paul eingeladen. Jeder von uns war schon unzählige Male in unserer Kirche. Doch an diesem Abend werden wir sie mit anderen Augen sehen und neu kennenlernen. Lassen Sie sich an diesem Abend überraschen, was Karola Emge-Kratz und Thomas Heilos vorbereitet haben.


Beim zweiten Seminarabend, Mittwoch, den 21. März 2018 steht das Kreuz im Chorraum der Kirche St. Peter und Paul im Mittelpunkt. Es ist der Blickfang der Kirche. Majestätisch hängt es über dem Altar. Im heutigen Bildervortrag erfahren Sie vieles über die Entstehung und Bedeutung der von Egino Weinert gestalteten Darstellungen auf dem Kreuz durch den Referenten Gerold Ehmes. Beginn ist um 20.00 Uhr im Don-Bosco-Haus/UG – Tulpenstr. 2. ALLE INTERSSIERTEN sind zu den beiden Abenden herzlich eingeladen.

Beate Schroth


Einladung zum Ehrenamtsabend

Der Pfarrgemeinderat lädt alle ehrenamtlich tätigen Gemeindemitglieder am Samstag, dem 03. März 2018 zur Abendmesse um 17.30 Uhr in die Kirche mit anschließendem Abendessen im Don-Bosco-Haus ein. Hierzu werden persönliche Einladungen ergehen. Bei der großen Anzahl der ehrenamtlich tätigen Gemeindemitglieder kann es vorkommen, dass jemand vergessen wurde. Dafür bitten wir um Entschuldigung.
Bitte melden Sie sich in diesem Fall bis zum 25.02.2017 telefonisch zu den Bürozeiten im Pfarrhaus an oder kommen Sie an diesem Samstag nach der Abendmesse einfach ins Don-Bosco-Haus.

Beate Schroth


Gottes Schöpfung ist sehr gut! - Weltgebetstag aus Surinam am 2. März 2018

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.
Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Die frühere niederländische Kolonie liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna.
Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind eingeladen! Allein in Deutschland werden wieder hunderttausende Besucherinnen und Besucher erwartet.
Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag, die Mädchen und Frauen weltweit stärken. Neben der Arbeit von Partnerorganisationen in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika, werden mit den Geldern zum Weltgebetstag 2018 auch drei Projekte in Surinam unterstützt.

Text: Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen- Deutsches Komitee e.V., Bild: www.weltgebetstag.deIn: Pfarrbriefservice.de


Eucharistie um die Mitte am 28.2.2018

Der Glaube kommt vom Hören, so sagt es der hl. Apostel Paulus. Wenn unser Glau-be wachsen, Kraft gewinnen und unser Herz erfreuen soll, müssen wir dem Hören auf Gottes Wort Raum geben. Die monatlichen Eucharistiefeiern um die Mitte bieten dazu besondere Gelegenheit. In diesem Sinne sind alle Gemeindemitglieder der drei Pfarreien unseres Pfarreienverbunds sowie alle Interessierten am Mittwoch, dem 28.2.2018, 19.30 Uhr herzlich zur „Eucharistie um die Mitte“ in die Krypta der Marien-kirche (Albanusstraße) eingeladen. Ein Bibliolog bietet dann die Möglichkeit, die Lebendigkeit und Kraft des Wortes Gottes tiefer zu erfahren. Es besteht in dieser Feier die Möglichkeit, Jesus Christus in beiden eucharistischen Gestalten (Brot und Wein) zu empfangen. Das Vorbereitungsteam freut sich auf Ihr Kommen.

Pfr. O. Schneider


Seniorennachmittage

Beim kommenden Seniorennachmittag, am Dienstag, dem 27.02.2018, um 14.00 Uhr im Don-Bosco-Haus/UG (Tulpenstr.2) hält Diakon Schnell eine Kreuzwegandacht.
Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen.

Beate Schroth


Pfarreienverbund im Aufbruch: Neuer Redaktionsprozess

„Wie sich alles zum Ganzen webt,sprach einst Goethe in seinem Meisterwerk „Faust“ und ergänzt: „[e]ins in dem andern wirkt und lebt!“, ist ein Synonym für unsere Gemeindeberatung im Pfarreienverbund Steinheim /Klein-Auheim. Im Zuge dieses Prozesses wird sich in verschiedenen Bereichen aktiv ausgetauscht und Szenarien, Konzepte sowie Ideen entwickelt, um ab Sommer 2018 eine lebendige Pfarrgruppe zu werden. Neben den Fragen zur künftigen Aufteilung der Arbeitsschwerpunkte der Hauptamtlichen, der Gottesdienst-Konstellation oder sonstiger synergetischer Möglichkeiten der Ressourcenbündelung, gibt es auch einen Schwerpunkt zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit“.
Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche sich um die Gestaltung der Medien im Pfarreienverbund kümmern, diskutieren gemeinsam mit den Pfarrsekretärinnen und den Pfarrern sowie weiteren Interessierten aus dem Seelsorgerat im so genannten „Redaktions-Team“, über die Fragestellung: „Wie können wir, in welcher Form, mit welcher Intention und auf welcher technischen, inhaltlichen, organisatorischen und operativen Grundlage in der künftigen Pfarrgruppe Steinheim / Klein-Auheim eine einheitliche, ansprechende und informative Öffentlichkeitsarbeit gestalten?“
Diese nicht triviale Fragestellung und gewaltige Herausforderung wird zum Glück durch die vielfältigen Erfahrungen sowie neue Blicke auf Bestehendes und Bewährtes im „Redaktions-Team“ in Angriff genommen.
Es ist noch einiges zu tun und zu überlegen, um ein Konzept, eine Form und eine Struktur für die künftige gemeinsame Öffentlichkeit zu entwickeln. Dank konstruktiven Diskussionen und neuen Ideen, können wir das „Beste“ an Möglichkeiten aus unseren Medien entnehmen und hieraus etwas wirklich Neues „schmieden“. Allen, die sich hier engagieren, sagen wir schon heute ganz herzlich Danke!
Es passiert viel und alle Beteiligten sind froh über Neues sprechen und diskutieren zu können. Letztlich möchten wir auch für alle Beteiligten eine einheitliche und einfache Form für Veröffentlichungen finden und etablieren, um den Aufwand in der Umsetzung zu minimieren sowie eine Intensivierung der gesamten Öffentlichkeitsarbeit zu fördern.
Wir freuen uns, Sie auch weiterhin aktuell informieren zu dürfen und laden Sie alle ganz herzlich ein, die künftigen Schritte aktiv zu verfolgen und zubegleiten.

Für das „Redaktions-Team“

Giuseppe Abrami



Gebetsbitte der Kandidatinnen und Kandidaten für den kirchlichen Dienst im Bistum Mainz

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die verschiedenen pastoralen kirchlichen Dienste im Bistum Mainz (Priester, Diakone, Gemeindereferent/inn/en und Pastoralreferent/inn/en) bitten die Gläubigen des Bistums um ihr Gebet für eine gute Vorbereitung auf den kirchlichen Verkündigungsdienst sowie um das Gebet um Berufungen für die pastoralen Dienste in unserem Bistum und die verschiedenen geistlichen Berufe der Kirche. Die Gottesdienste und Maigebete sind dazu eine gute Gelegenheit. Tagsüber steht unserer Pfarrkirche allen Beterinnen und Betern offen. Lassen wir diese wichtige Bitte nicht unerhört!

Olaf Schneider, Pfr.



powered by WebsiteBaker